Am Palmsonntag war in der evangelisch-reformierten Dorfkirche die Konfirmation, damals wurde dazu 'Einsegnung' gesagt. Die Konfirmanden versammelten sich auf dem Pastorenhof unter der alten Rotbuche. Voran ging Pastor Zühlsdorf, dahinter die Mädchen in schwarzen Kleidern mit Gesangbuch und kleinem Blumenstrauss. Danach die Jungens in schwarzen Anzügen. Dazu sangen die jungen Leute :

'Lasst mich gehen, lasst mich gehen, dass ich Jesu möge sehen,

meine Seel' ist voll Verlangen, ihn auf ewig zu umfangen,

und vor seinem Thron zu steh'n.

Paradies, Paradies, wie ist Deine Frucht so süss,

unter Deinen Lebensbäumen, wird's uns sein, als ob wir träumen,

bring und Herr ins Paradies'.

Die Glocken läuteten und die ganze Gemeinde erhob sich von den Plätzen, das war für die Konfirmanden ein erhabender Augenblick. Als sie sich gesetzt hatten, rief der Pastor sie auf : Käthe ROSIN, Mariechen LANGE, Elisabeth DÄHLING, immer zu dritt mussten die Konfirmanden vor dem Altar knien. Dann mussten sie ihren Konfirmationsspruch aufsagen, Mariechens war : 'Weil ich Jesu Schäflein bin, freue ich mich immerhin, über meinen guten Hirten, der mich wohl weis zu bewirten, der mich liebet, der mich kennt, und bei meinem Namen nennt'. Jeder Konfirmant musste dann anschliessend folgenden Spruch sagen : 'Ich entsage dem Bösen mit all seinen Werken und all seinem Wesen und ergeb mich Dir Du drei einiger Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist, im Glauben und Gehorsam Dir treu zu sein bis an mein letztes Ende. Amen'. Dann bekamen die Konfirmanden den Segen. Gefeiert wurde damals zu Hause nur mit der Familie und den Paten. Als Geschenke bekam Mariechen einen Unterrock mit Trägern und Spitze, ein paar Handtücher, ein Kästchen mit Kamm, Bürste und Spiegel und von Grossmama eine Halskette.

Quelle : aus dem Erinnerungsbuch meiner Oma Mariechen geb. LANGE

Leider haben wir kein Foto von Mariechens Konfirmation mehr, dafür eins aus dem Jahr 1937 mit Pastor Zühlsdorf und den Konfirmanden aus Schlawin und Damshagen :

Schlawin_Konfirmation_1937_Seite_2

Foto : mit Dank an Werner KOLLE ('Aus der Heimat Rügenwalde' Jahrbuch 1985)

J Wer sich selber, Verwandte, Vorfahren erkennt oder Fehler entdeckt, möchte sich bitte bei mir melden.

Anbei Foto mit Namen : Konfirmanden_aus_Schlawin_und_Damshagen_im_Jahre_1937_mit_Namen