03 avril 2008

Stuten-Rezept / bread recipe / recette de pain / przepis na chleb

Rezept meiner Oma Mariechen geb. LANGE aus Schlawin. Der Stuten wurde damals nur zu besonderen Anlässen gebacken.

Zutaten : 1 kg Mehl, 1 Würfel Hefe, 2 Eier, etwa 1/2 Liter Vollmilch, Salz, Dosenmilch zum bestreichen

Das Mehl in eine grosse Schüssel sieben, in die Mitte ein Loch machen, die Hefe hineinbröckeln, mit handwarmer Milch gut verrühren und vom Rand etwas Mehl dazu, damit ein guter Brei entsteht.

Mit etwas Mehl bestäuben und mit einem Tuch bedecken und an warmem Ort 1/2 Std. gehen lassen.

Dann über das Hefestück wieder etwas Mehl geben, die 2 Eier dazu, das Salz übers Mehl streuen und mit der warmen Milch alles gut verrühren.

Den Teig noch mit der Hand gut kneten und schlagen, dass ein schöner Kloss entsteht. Danach mit einem Tuch wieder abdecken und am warmen Ort gehen lassen, der Teig muss mindestens doppelt soviel sein, also schön hoch gehen, veilleicht 1/2-1 Std., es kommt auf die Wärme an.

Dann der Teig aus der Schüssel nehmen, auf einer glatten Fläche ausrollen und übereinander schlagen, so dass ein Stollen entsteht.

Mit Dosenmilch bestreichen, auf ein gemehltes Blech legen und ca. 1 Std. im Ofen backen, 160-175 Grad.

Vor dem Anschneiden gut abkühlen lassen.

Guten Appetit !


Rezept Buttermilchskartoffeln (Platt : Boddemelkstuffle)

Rezept von meiner Oma Mariechen geb. LANGE aus Schlawin

Zutaten für 4 Personen : 3 Becher Buttermilch, 1 gut gehäufter Löffel Mehl, etwas Vollmilch, 1 Lorbeerblatt, 5 getrocknete Wachholderbeeren, 6 grosse Kartoffeln, 1 grosse Zwiebel, 250 g durchwachsener nicht geräucherter Schweinebauch

Kartoffeln schälen und in kleinere Stücke schneiden und waschen. In gesalzenem Wasser 30 Minuten kochen.

Inzwischen Buttermilch mit Lorbeerblatt und Wachholderbeeren in einem grösseren Topf tun, das Mehl mit der Vollmilch anrühren, zu der Buttermilch geben, kalt aufsetzen und bis zum Kochen ununterbrochen mit dem Schneebesen rühren, ansonsten gerinnt die Buttermilch.

Das in Scheiben geschnittene Fleisch in wenig Butter in der Pfanne auf beiden Seiten gut braten, herausnehmen, warm stellen und in dem Fett die in Ringe geschnittene Zwiebel schön braun braten.

Die abgegossenen Kartoffeln in die fertige Buttermilch geben und die gebratene Zwiebel drüber geben. Dazu das gebratene Fleisch reichen.

Guten Appetit !

Andere Pommersche Rezepte / other Pomeranian recipes / autres recettes poméraniennes / dalsze pomorskie przepisy

Auf folgenden Web-Seiten sind auch traditionnelle pommersche Rezepte zu finden :

Oma's Rezepte von Martha Panitzke : http://www.schwark-panitzke.de/page_1168966470990.html

Die Küche des Landkreises Stolp (copyright Anita Weisspflog, Dezember 2007) :

Teil 1 : http://stolp-pommern.de/Heimatstube-Archiv/DieKueche_teil1.pdf

Teil 2 : http://stolp-pommern.de/Heimatstube-Archiv/DieKueche_teil2.pdf

Teil 3 : http://stolp-pommern.de/Heimatstube-Archiv/DieKueche_teil3.pdf

Guten Appetit !

28 mai 2008

Rezept Steckrüben (Platt : Fruketuffle)

Rezept erhalten von Rudolf GOHRBANDT :

Zutaten : 1 Steckrübe ca. 1-1,5 kg, Kartoffeln in der gleichen Menge (Verhältnis 1:1), ca. 600 g Kaβler und fetten Schweinebauch gemischt (in Pommern nahm man Schweineohren, Pfötchen, Schweineschwänzchen, Schweinekopf etc.), 1 groβe Zwiebel und gekörnte Brühe

Zubereitung : das Fleisch mit Wasser bedeckt und etwas gekörnter Brühe gar kochen. In einem Dampfdrucktopf ca. 25 Minuten. Dann das Fleisch aus dem Topf nehmen. Die Brühe im Topf belassen. Die Steckrübe und die Kartoffeln in ca. 2 bis 3 cm grosse Würfel schneiden und in der Fleischbrühe gar kochen. Die Brühe in einer Schüssel auffangen. Die Kartoffeln und Steckrüben stampfen (nicht zu fein) und ggf. mit der Brühe verdünnen, so dass sich eine Konsistenz ergibt, die man noch mit der Gabel essen kann. Die Zwiebeln schälen, in Scheiben schneiden, die Scheiben vierteln und glasig bzw. leicht braun anbraten. Die Zwiebeln unter die Steckrüben heben und das Ganze mit Pfeffer und gekörnter Brühe abschmecken. Das Fleisch in Stücke schneiden und dazu geben. Die gröβeren Stücke wie Pfötchen wurden früher aus der Hand gegessen.

Guten Appetit !

03 juin 2008

Klöße und Feigen (Platt : KlüteFiege)

J Dieses Rezept mit Backobstklössen hat meine Oma noch gekocht. Leider selten, so dass wir das nie aufgeschrieben haben und auch nicht mehr können. Ich wäre dankbar, wenn jemand noch das Rezept aus Grossmutters Kochbuch mir mitteilen könnte.

15 octobre 2008

Rezept Klöße und Feigen (Platt : Klütt un Fiege)

Rezept erhalten von Horst HYLLA mit Verwandtschaft

Zutaten : 250 gr. gemischtes Backobst, 3/4 Liter Wasser, Zitronenschale, Zimt, 60 gr. Zucker, 20 gr. Butterkuchen, 10 gr. Mehl.

Das Obst wird in lauwarmen Wasser gründlich gewaschen und 12 Stunden eingeweicht. Man setzt mit dem Einweichwasser und dem Gewürz zuerst die Birnen auf und gibt das übrige Obst später dazu, weil Birnen längere Zeit zum weich werden brauchen. Aus Butter und Mehl macht man einen Mehlkloß, mit dem man den Saft bindet.

Mehlklösschen : eine gute 1/2 Tasse Milch, zwei Esslöffel Mehl, ein Teelöffel Zucker, Salz, ein Stückchen Butter werden auf dem Feuer abgebrannt. Wenn die Masse etwas abgekühlt ist, kommen zwei Eier hinzu. Diese Klößchen können dem Backobst zugegeben werden.

Guten Appetit !

Rezept Klöße und Feigen (Platt : Klütt un Fiege)

Dank meiner Grosscousine Marion und meiner Grosstante Liesbeth LANGE ist das Rezept meiner Oma Mariechen LANGE zufälligerweise wieder aufgetaucht. Somit haben wir eine zweite Version dieses Gerichts.

500 gr. gemischtes Backobst abends vorher einweichen, 500 gr. geräucherten Schweinebauch, durchwachsen. Mit Wasser kalt aufsetzen, dazu eine Zwiebel. 1/2 Std. kochen, dann das Backobst dazu und weiter 1 Std. kochen. Nach 1 1/2 Std. Fleisch rausnehmen. 3 EL Mehl mit 4 EL Sirup mit etwas Wasser verrühren und in die Brühe einrühren und aufkochen.

Schwemmklöße : 1/4 Liter Milch, 1 Prise Salz, 2 Teelöffel Butter und 1 Prise Zucker aufkochen. 100 gr. Mehl auf einmal dazu und zu einem Kloß rühren. 1 Prise Muskat und 2 Eigelb gut geschlagen zum Kloß rühren. Mit einem Teelöffel kleine Klöße abstechen. Ins kochende gesalzene Wasser garen bis sie hochkommen, dann noch 5 Minuten ziehen lassen. Mit dem Schaumlöffel zur Obst- Fleischbrühe geben. Fleisch klein (in Scheiben) schneiden und dazu oder extra servieren. Mit Essig und Zucker abschmecken.

Guten Appetit !